Home
News
Partnerseiten
Termine

Einladung auf der Homepage der Tour

Die LesBiSchwule T*our fand erstmals 1998 statt und war Brandenburgs Antwort auf die weltweit järhlich stattfindenden CSDs.

Wie soll man in einem so großen Bundesland, wie Brandenburg es ist möglichst an vielen Orten die Regenbogenfahne hissen und damit Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* Lebensweisen sichtbarer machen? Ganz einfach, man fährt von Ort zu Ort.

Die CSD-Touren, die stets in Potsdam starteten, führten uns über die letzten 15 Jahre durch so ziemlich jeden Winkel unseres Bundeslandes und nicht immer war es leicht, die Städte dazu zu bewegen, sich dem Thema LSBT-Lebensweisen zu öffnen. Teilweise ist das auch heute noch so. Dennoch sind doch die Bedingungen für unsere Kampagne unweit besser, als noch 1998. Nun begehen wir in diesem Jahr 15 Jahre LesBiSchwule T*our. Und weil das nicht alltäglich ist, wird in diesem Jahr (Wohlwollende Förderentscheidung des Sozialministeriums vorausgesetzt) unser Dokumentarfilm "Brandenburg bleibt bunt! 15 Jahre LesBiSchwule T*our" seine Weltpremiere feiern. Für alle die schon mal einen Blick riskieren wollen, haben wir hier den Trailer zum Film schon mal online gestellt.

Wir freuen uns auf eine fulminante Jubiläumstour und einen grandiosen Tourstart in Potsdam zu dem wir Euch herzlich am 24. August 2013 ab 14 Uhr auf dem Luisenplatz vor dem Brandenburger Tor einladen.

Trailer: Schau den Trailer auf YouTube.com
Quelle: Brandenburg bleibt bunt! - Die Seite zur Tour

===================================================

15 Jahre - herzlichen Glückwunsch aus Brandenburg

Der brandenburger Stammtisch "Queer an der Havel" gratuliert der LesBiSchwulen T*our zu diesem grandiosen Jubiläum. Auch aus eigener Erfahrung kann gesagt werden, dass diese Tour das Leben einzelner oder ganzer Gruppen verändern kann.

Tobias, Vorsitzender des Stammtisches, schildet seine Erfahrungen aus dem Jahr 2010:

Vor drei Jahren war die Stadt Brandenburg Dreh- und Angelpunkt der Tour. Draußen in Wilhelmsdorf hatte die gesamte Tourmannschaft für die gesamte Zeit ihre Zelte aufgeschlagen. Es war ein wunderschönes Gefühl, Teil dieser Truppe zu sein. Es war beeindruckend zu sehen, wie die Verantwortlichen der Tour alle Veranstaltungstage geplant hatten und mit welchem Elan die Teilnehmer der Tour die Veranstaltungen durchgeführt haben. Egal ob es sich jetzt um Workshops in Schulen, die Standbetreuung in den einzelnen Stationen oder eben auch um den Abwasch nach dem gemeinsamen Abendessen handelte. Eine schöne Zeit, aus der ich sehr viel für meine weitere Arbeit mit anderen Menschen genommen habe.

Ich gratuliere zum Jubiläum und wünsche allen diesjährigen Tourteilnehmern viel Spaß und Erfolg!

Tobias

Queer an der Havel
Schwul-Lesbischer Stammtisch der
Stadt Brandenburg an der Havel